15 Followers
6 Following
ayanea

Bookparadies

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich!

Shades of Grey war gestern

SehnSucht - Alexa McNight

ch weiß auch nicht woher das kommt, aber in letzter Zeit hat mich eine ungemeine Lust auf Erotikromane befallen. Nachdem ich auch nun schon einige gelesen habe, kann ich ganz klar sagen, dass ich mit SehnSucht den bisher wirklich besten und abwechslungsreichsten Erotikroman in der Hand hielt.

Es geht um Muriel, die nach dem tragischen Tod ihres Mannes die Liebe meidet und nur noch die Praxis "fucking-to-go" praktiziert. Will heißen, sie hat einen One-Night-Stand nach dem anderen und möchte den jeweiligen Mann danach nie wieder sehen. Der Liebe hat sie wie gesagt erst mal abgeschworen, denn zu groß war ihr Verlust. Als sie bei einem One-night-Stand jedoch mehr oder weniger einen Mann kennen lernt und ihr dieser nicht mehr aus dem Kopf geht, gerät Muriels Welt mehr und mehr aus den Fugen.

Natürlich ist klar, dass in einem Erotikroman sehr oft die Rede von Sex ist- und nicht nur die Rede. Auf wirklich vielen Seiten wird der Leser zum stillen Beobachter und kann diese Szenen so richtig genießen. Denn keine gleicht der anderen. Wirklich sehr viele Frauenträume wurden in diesem Buch bedient und ich musste mehrmals inne halten, um erst mal einen Schluck kaltes Wasser zu nehmen. Auch habe ich mich dabei ertappt einige Passagen mehr als einmal zu lesen, einfach weil sie mir so gefielen. Wirklich keine geheime Phantasie meinerseits fand keine Benennung. Und so blätterte ich Seite um Seite um und in mir entwickelte sich selbst eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach Erfüllung.

Aber neben den wirklich kunstvollen Erotikszenen verstand es die Autorin einfach meisterhaft, dem ganzen auch noch wirklich einen Sinn zu geben- ganz im Gegensatz zum viel gerühmten Shades of Grey. Denn SehnSucht hat das woran SoG gescheitert ist: eine tiefer gehende Handlung, eine die mir sehr gefiel. Da gäbe es zum einen Muriel. Sie leidet natürlich immer noch unter dem Tod ihres Mannes und denkt oft an ihn. Der Leser erfährt immer mehr warum Muriel zu der toughen Frau wurde, die sie ist und begreift dabei doch, dass auch ein wunder Kern in ihr steckt. Absolut glaubhaft wurde der Charakter der Hauptfigur gezeichnet.
Zum anderen gibt es da ihren Chef, den kühlen, smarten Leander der mir von Anfang an wirklich sehr gut gefallen hat. Muriel wiederrum kann ihn nicht so recht leiden. Denn für sie ist Leander nichts weiter als ein tyrannischer Chef, der ständig seine schlechten Launen an ihr auslässt. Die Freundinnen von Muriel treten auch in Erscheinung, wurden jedoch nicht ausgefeilter geschildert. Dafür lag das Augenmerk einfach zu sehr auf die Hauptfigur und ihren Abenteuern.

Alles in allem hat mich SehnSucht wirklich absolut fesseln können und ich habe es quasi in einem Ritt durch gelesen! Ich wollte eigentlich immer weiter lesen und für meinen Geschmack war das Buch viel zu schnell vorbei. Ich weiß schon jetzt definitiv, dass ich auch ein zweites Buch von dieser Autorin lesen würde! Ich warte quasi sehnsüchtig darauf.
Und zu guter Letzt bleibt zu sagen: auch mein Freund würde diesem Buch 5 Sterne geben und das wo er es nicht mal gelesen hat ;)