15 Followers
6 Following
ayanea

Bookparadies

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich!

Schatten des Dschungels: Roman

Schatten des Dschungels - Katja Brandis, Hans-Peter Ziemek Jugendlicher Ökothriller Schatten des Dschungels ist in meinen Augen ein relativ besonderes Buch, so ist es doch für Jugendliche geschrieben und behandelt dabei ein sehr ernstes Thema ohne dabei zu schwerfällig zu werden. Hauptperson ist Cat. Eine deutsche die bei einer Umweltorganisation tätig ist und kleinere Aktionen zu Gunsten des Umweltschutzes organisiert. Bei einer Demonstration lernt sie dabei Falk kennen, einen weiteren Umweltaktivisten mit recht grassen Ideen und Ansichten. Mit ihm zusammen und weiteren Umweltschützern macht sie sich auf den Weg nach Guyana um den Regenwald vor Bioterroristen zu schützen. Aber als sie dort auf einmal feststellt, wie weit Falk geht um seine Ideale zu vertreten kommt sie nicht mit damit klar und sie muss sich entscheiden. Recht spannend erzählt das Autorenduo die Geschichte und schafft es dabei viele nützliche Informationen locker leicht verpackt dem Jugendlichen näher zu bringen. Aufgrund der Thematik finde ich, dass dieses Buch auch unbedingt etwas für Erwachsene sein könnte, da den Umweltschutz wohl jeden angeht. Da der Roman im Jahre 2025 und damit in der Zukunft spielt, gibt es viele kleine Kommentare im Buch die die Zukunftversion untermauern und ich fand die Ideen teilweise recht interessant und realistisch. Da wäre zum Beispiel das Glitzertatoo, Prominente Schauspieler, die heute im Jahre 2012 noch Kinder sind, aber durchaus in der Zukunft bekannter sein könnten ala Shawn Preston Spears. Und vieles mehr. Lange Zeit schwankte ich bei diesem Roman zwischen 3 und 4 Sternen. 4 Sternen ganz klar durch die Idee und 3 Sterne weil ich am Anfang doch recht heftige Probleme mit dem Schreibstil hatte und etwas lange brauchte um mich an diesen zu gewöhnen und dann in die Geschichte zu finden. Teilweise kamen mir die Sätze zu abgehackt vor, mehrmals musste ich einige zweimal lesen, aber das kann nur mein Empfinden sein. Die Charaktere fand ich allesamt ganz plastisch dargestellt und hatte bei jeder Figur ein Bild vor Kopf. Was ich etwas unrealistisch fand, war die Fluch von Cat durch den Regenwald. Das kam mir irgendwie zu einfach vor, hier hätte man wohl noch gerne mehr ausschweifen können. Da mir das Ende jedoch wieder richtig gut gefallen hatte, runde ich nun doch auf 4 Sterne auf und spreche eine Leseempfehlung aus. Man sollte sich vor diesem Thema nicht verschließen und sich eventuell animiert führen etwas für seine Umwelt zu tun.