15 Followers
6 Following
ayanea

Bookparadies

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich!

Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten

Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten  - Laini Taylor, Christine Strüh, Anna Julia Strüh Ich wünsche nicht- ich hoffe! Oh mein Gott was für ein phantastisches Buch! Ich kam gar nicht mehr los von der Geschichte, so hielt sie mich doch einen ganzen Tag lang in ihrem Bann- bis das Buch ausgelesen war. Karou, eine Kunststudentin in Prag ist ein ganz besonderes Mädchen. Sie hat zur Familie 4 Chimären (halb Mensch, halb Tier) und muss für Brimestone ihrem Quasi-Ziehvater regelmäßig Aufträge erfüllen. So reist sie durch Portale in unterschiedliche Länder und treibt von Händlern Zähne ein, um sie Brimestone zu bringen. Was er damit macht, weiß sie nicht, er belohnt sie jedoch mit kleinen Murmeln, mit denen sie sich die verschiedensten Dinge wünsche kann. Als auf einmal Seraphim auftauchen und die verschiedenen Portale auf der ganzen Welt mit Handabdrücken brandmarken und Karou aus der Welt der Chimären durch ihre Neugier verstoßen wird, sucht sie fortan eine Möglichkeit zu ihrer Familie zurück zu finden. Diese Geschichte beinhaltete für mich so unglaublich viele neue Fantasyelemente dass es für mich einfach eine Freude war den Roman zu lesen. Die Charaktere die in diesem Buch auftreten sind alle absolut einzigartig und unglaublich gut skizziert. Allen voran natürlich Akiva, dem Engel, der die Welt von Karou durcheinander bringt, so ist er doch eigentlich der Feind. Es ist klar dass sich hier eine kleine Liebesgeschichte entspinnt, die kunstvoll in Szene gesetzt wurde und mich in jeder Sekunde überzeugen konnte. Die Hauptfigur der Karou ist auch einzigartig. Sie hat blaue Haare, ein lustiges Gemüt, wird aber von einer tiefen Leere erfasst. Wieso das so ist, wird natürlich erst im Verlauf der weiteren Handlung klar und passt super ins Bild. Eine Nebenfigur, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, ist Brimestone. Ein Chimär, der sich um Karou kümmert und dabei immer verdrießlich wirkt. Die Sprache der Autorin fand ich auch sehr flüssig. Mitunter hat sie die dichte Atmosphäre, die sie geschaffen hat durch einen kleinen Wortwitz ihrer Charaktere etwas auflockern können und ich musste das ein oder andere Mal richtig auflachen. Auch an den richtigen Stellen konnte mich die Autorin mit ihrer Geschichte zum Weinen bringen (ich weiß jetzt nicht, ob es daran lag das ich schwanger bin und daher etwas zart beseitet, oder weil es wirklich richtig einfühlsam umgesetzt wurde- das muss jeder selbst entscheiden). Bei mir hat jedenfalls die Stimmung im Buch funktioniert. Lange habe ich überlegt was der Titel mit der Geschichte des Buches zu tun hatte. Dies wird jedoch schlüssig am Ende erklärt. Daughter of Smoke and Bones ist für mich eines jener Bücher, das mich absolut mitreißen konnte und ich nicht eher Ruhe geben konnte, bis es durch gelesen war. Ein 5 Sterne Buch mit eindeutiger Tendenz nach oben. Ich muss an dieser Stelle wohl nicht sagen, wie traurig ich war, als die letzte Seite gelesen war. So muss ich nun ungeduldig auf die Fortsetzung hoffen, die sicherlich noch lange Zeit auf sich warten lassen wird. Fazit: Wer will zu Ostern schon auf Ostereiersuche gehen, wenn er so ein Buch wie Daughter of Smoke and Bone am Wickel hat? Ich nicht! XD Wer braucht schon Eier und Geschenke? Ich lese...