15 Followers
6 Following
ayanea

Bookparadies

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich!

How to Ruin a Summer Vacation

How to Ruin a Summer Vacation - Simone Elkeles Ruin Reihe Band 1 Nachdem ich Simone Elkeles Romantrilogie um die Fuentesbrüder geliebt habe, wollte ich mich mal an ihre früheren Werke, wie der Ruin-trilogie wagen. Einmal angefangen, konnte ich das Buch gestern nicht mehr aus der Hand legen und habe es an nur einem Tag gelesen- muss man an dieser Stelle eigentlich noch mehr sagen? Es geht darin um Amy, ein 16 jähriges amerikanisches Mädchen das bei ihrer Mutter lebt. Ihr Vater, den Amy gern als Samenspender tituliert, trägt in ihrem Leben nur eine sehr untergeordnete Rolle, woran Amy sehr schwer zu knabbern hat. Als Ron- ihr Vater- sie auf einmal mit in seine Heimat Israel mit nehmen will, damit sie dort ihre totkranke Großmutter kennen lernt, ist Amy natürlich alles andere begeistert. So kommt es, wie es kommen soll, sie wird nach Israel geschleppt und muss sich auf einmal mit einem völlig fremden Land und völlig fremden Leuten auseinander setzen. Ich denke dieses Buch sollte jeder Amerikaner lesen, der seine Meinung über Israel nur aus CNN kennt- so ein Fall war nämlich auch Ami. Es kam die abgedroschenen Plattitüden und Vorurteile aus ihrem Mund, bis sie sich wirklich die Mühe gemacht hat, eine eigene Sichtweise auf Land und Leute zu manifestieren. Diese Gradwanderung an Ami hat mir wohl am besten gefallen! Simone Elkeles schafft es auch wirklich gekonnt Israel in seinen schönsten Facetten darzustellen. Die vielen Haupt- und neben Charaktere sind recht gut umgesetzt. Natürlich trifft Amy auch auf viele Jugendliche, allen voran dem mürrischen Avi. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass sich hinter Avi die potentielle Liebesgeschichte birgt- das ahnt man ja schon, wenn man die Autorin kennt. Dennoch wurde in diesem Roman ein größeres Augenmerk auf Amy als Person und ihre Wandlung, sowie ihre Beziehung zu ihrem Vater verwendet. Dadurch war das Buch an keiner Stelle kitschig, sondern ließ sich sehr gut lesen. Zudem ist Amy sehr unverwechselbar. Sie gerät von einer komischen Situation in die nächste. Sei es der Fall, wo sie ausversehen in eine tote Schlange tritt, oder auf einmal völlig nackt und ungewollt vor Avi steht- einfach herrlich. Für mich steht nach dieser fesselnden Lektüre jedenfalls fest, dass ich in absehbarer Zukunft auch die anderen beiden Teile lesen werde! Und für Simone Elkeles-Fans ein wahres Muss!